Maßnahmen gegen die Erregerverbreitung in einem Tierhaltungsbetrieb

 

Maßnahmen gegen die Er­re­ger­ver­brei­tung in einen Tier­hal­tungs­be­trieb.

Diese Maßnahmen dienen ins­be­son­de­re dazu den Infektionsdruck auf einem mög­lichst niedrigen Niveau zu halten:


Reinigung und Desinfektion, sowie Schäd­
   lings­be­käm­pfung
    
• Alles rein alles raus Prinzip

  • Möglichst Trennung der Tiere von ih­ren
   Ausscheidungen
    
• Vermeidung von Überbelegungen
    
• Krankenisolierung (Krankenbuchten)
    
• Tierkörperbeseitigung (schnelle Ent­fer­nung toter Tiere aus dem Be­stand)
    
• Vermeidung von schlechten Hal­tungs­be­ding­ung­en
  (Unterdrückung der Immunabwehr)
   Eine Hygieneanalyse in einem Be­trieb durch einen
   Spezialisten (z.B. Fach­tier­arzt für Tierhygiene)
   kann viel Geld und auch Tierarztkosten spa­ren.
   Ger­ne beraten wir Sie.

  Öffnungszeiten
 

Mo-Fr

7:45-17:00

Sa 7:45-12:00




 

Adresse

Tierärztliche
Gemeinschaftspraxis und Veterinärlabor

Dres. Arnold

Tiefer Weg 39
49577 Ankum

 

Tel.: 0 54 62 - 449
oder: 0 54 62 - 440
   

Tel. Kleintierpraxis:

0 54 62 - 96 23 25


 

 Qualitätspolitik