Fellpflege - Für Hunde
und Katzen aller Rassen


Tel.:01515 90 25 25 0

Kontakt auch gerne über Whatsapp

Termine nach
Vereinbarung

 

Technische Ausstattung

Technische Ausstattung

Unser Röntgengerät verfügt über einen freibeweglichen Untersuchungstisch, der es uns ermöglicht die Tiere durch die Bewegung der Unterlage in Position zu bringen. Damit werden die Untersuchungen in diesem Bereich für unsere Patienten angenehmer. Insbesondere größere Hunde sparen hierdurch mitunter eine Narkose ein.
Durch die röntgenologische Untersuchung verschaffen wir uns einen Einblick in den Bauch- und/oder Brustraum des Tieres. Weiterhin können wir Veränderungen des Skelettsystems, zum Beispiel nach Unfällen, untersuchen.

 

Röntgengerät

Unser Röntgengerät verfügt über ei­nen freibeweglichen Un­ter­su­chungs­tisch, der es uns ermöglicht die zu un­ter­su­chen­den Vögel durch die Be­we­gung der Unterlage in Po­si­ti­on zu bring­en und nicht, wie bis­her, durch auf­wen­di­ge, ner­ven­auf­rei­ben­de La­ge­rung des Vogels an sich. Rönt­gen­auf­nah­men können somit wesentlich stress­frei­er aufgenommen werden. Da­mit werden die Untersuchungen in die­sem Bereich für unsere Patienten an­ge­neh­mer. Durch die rönt­ge­no­lo­gi­sche Untersuchung verschaffen wir uns einen Einblick in den Bauch- und/oder Brustraum des Vogels. Eine deut­li­che Darstellung der Organsysteme ist nur nach der Verabreichung von ent­spre­chen­dem Kontrastmittel (Ba­ri­um­sul­fat) möglich. Aus diesem Grund ge­hört die Gabe von Kontrastmittel bei der röntgenologischen Untersuchung von Vögeln zur Routine. Weiterhin kön­nen wir Veränderungen des Ske­lett­sys­tems von infektiösen Ursachen (z.B. Salmonella Parathyphie) ab­gren­zen.

 

Ultraschallgerät

Das Ultraschallgerät mit drei dazugehörigen Ultraschallköpfen ermöglicht uns ein breites Untersuchungsspektrum. Klassische Untersuchungsgänge sind die des Bauchraumes und des Herzens. Im Bauch werden die einzelnen Organe sichtbar gemacht und auf krankhafte Veränderungen untersucht. Im Vordergrund stehen dabei der Magen-Darm-Trakt, die Leber und die Milz sowie der Ausscheidungsapparat mit Niere und Harnblase, bei weiblichen Tieren natürlich die Trächtigkeitsuntersuchung sowie krankhafte Veränderungen der Gebärmutter. Untersuchungen der Prostata und des Hodens sind bei Rüden möglich.
Zur Untersuchung des Herzens steht ein spezieller Untersuchungstisch zur Verfügung, auf dem die Tiere während der Untersuchung in Seitenlage liegen.
Wir legen Wert darauf, dass die Besitzer während dessen beruhigend auf das Tier einwirken. Ein separater, ruhiger Raum für die Untersuchung steht selbstverständlich zur Verfügung. Die Patienten tolerieren das Prozedere in aller Regel sehr gut.

 

Endoskopie

Mit Hilfe unseres Endoskops sind wir in der Lage beispielsweise den Nasen-Rachenbreich von Hund und Katze genauer einzusehen. Dies spielt vor allem bei Verletzungen oder Fremdkörpern in diesem Bereich eine große Rolle. Des Weiteren gewinnt die Videootoskopie immer mehr an Bedeutung. Bei dieser Untersuchungsmethode kann der gesamte äußere Gehörgang im bewegtem Bild dargestellt werden. Auch die Ohrspülungen oder ggf. Fremdkörperentfernungen geschehen unter Sichtkontrolle. Darüber hinaus spielt die Endoskopie bei der Diagnose zahlreicher Er­kran­kung­en eine entscheidende Rolle, denn sie bietet einem die Möglichkeit Or­ga­ne und Organsysteme zu be­trach­ten, welche ohne diese En­dos­ko­pie, nicht sichtbar wären. Jede en­dos­ko­pi­sche Untersuchung können Sie bei uns live auf dem Monitor mitverfolgen. Mo­dern­ste Videotechnik ermöglicht es Vi­de­o­mit­schnit­te aufzuzeichnen und so die Untersuchungsergebnisse zu do­ku­men­tie­ren.

 

Blutanalysegerät

Die wichtigsten Blutparameter werden bei uns in der Praxis bestimmt. Dem Tier wird im Behandlungsraum Blut entnommen und mit Hilfe unseres Blutanalysegeräts direkt bestimmt. Es besteht also die Möglichkeit auf die Ergebnisse zu warten! Wir bestimmen die Werte des roten und weißen Blutbildes, blutchemische Parameter der einzelnen Organe und Elektrolyte. Die schnelle Untersuchung des Blutes vor Ort ist besonders vor größeren Operationen oder bei Notfällen von Vorteil.

 


Elektrokardiogramm (EKG)
 

Das EKG-Gerät ermöglicht uns eine vollständige, rhythmologische Untersuchung des Herzens. Neben dem Abhören, der Röntgen- und der Ultraschalluntersuchung gehört das Elektrokardiogramm (EKG) zu jeder kompletten Herzuntersuchung dazu.
Es erlaubt vor allem eine Aussage über Herzrhythmusstörungen. Auch beim Tier ist es möglich ein Belastungs-EKG durchzuführen. Die Messung im Anschluss an diese Belastung (z.B. Ballspielen mit dem Besitzer auf unseren Außenanlagen) erfolgt in Seitenlage oder im Stehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

 

Öffnungszeiten

Terminsprechstunde

 
Tel.: 0 54 62 - 96 23 25

  

Mo, Di, Do, Fr:
08:00 - 12:00 Uhr
+ 16:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:

08:00 - 12:00 Uhr

Weitere Termine nach telefonischer Vereinbarung

Adresse

Tierärztliche
Gemeinschaftspraxis und Veterinärlabor

Dres. Arnold

Tiefer Weg 39
49577 Ankum

 

Tel.: 0 54 62 - 449
oder: 0 54 62 - 440
   

Tel. Kleintierpraxis:

0 54 62 - 96 23 25


 

 Qualitätspolitik