Rassegeflügel Marek-Impfung

Previous
Next
Marek-Impfung

Die Mareksche Krankheit des Huhnes ist weltweit verbreitet und von großer wirt­schaft­li­cher Bedeutung. Man un­ter­schei­det bei der Marekschen Krankheit un­ter­schied­lichste Verlaufsformen (tu­mu­rös, neural (klassisch), okulär, vo­rü­ber­ge­hen­de Lähmung, per­sis­tie­ren­de Lähmung). Das Virus ist streng zell­as­so­zi­iert (zellgebunden).

Die Impfung soll­te daher auch stets mit einem ge­frier­ge­trock­ne­ten Marek-Impfstoff durch­ge­führt werden, da nur dieser zell­ge­bun­de­nes Virus enthält. Op­ti­ma­ler Weise verwendet man darüber hi­naus noch einen Kombi-Impfstoff. Die­ser enthält zwei verschiedene Impf-Vi­ren, die einen deutlich breiteren Impf­schutz erzeugen.

Wir bieten Ihnen in un­se­rer Praxis diese Kombi-Impfung als Prophylaxe gegen die Mareksche Krank­heit an. Die Impfung erfolgt da­bei in die Oberschenkelmuskulatur des Ein­tags­kü­kens. Vereinbaren Sie einen Ter­min mit uns und kommen Sie dann mit Ihren Küken am Schlupftag vorbei.