Maßnahmen gegen die Erregerverbreitung in einen Tierhaltungsbetrieb

Previous
Next
Maßnahmen gegen die Erregerverbreitung in einen Tierhaltungsbetrieb

Diese Maßnahmen dienen ins­be­son­de­re dazu den Infektionsdruck auf einem mög­lichst niedrigen Niveau zu halten:

  • Reinigung und Desinfektion, sowie Schädlingsbekämpfung
  • Alle rein alles raus Prinzip
  • Möglichst Trennung der Tiere von ihren Ausscheidungen
  • Vermeidung von Überbelegungen
  • Krankenisolierung (Krankenbuchten)
  • Tierkörperbeseitigung (schnelle Entfernung toter Tiere aus dem Bestand)
  • Vermeidung von schlechten Haltungsbedingungen (Unterdrückung der Immunabwehr)


Eine Hygieneanalyse in einem Betrieb durch einen Spezialisten (z.B. Fachtierarzt für Tierhygiene) kann viel Geld und auch Tierarztkosten sparen. Gerne beraten wir Sie.